Digitale Events im Metaverse

Was bringen Digitale Events im Metaverse?

Kaum ein Begriff ist heute unter hippen Marketingagenturen und Big-Tech-Companies so beliebt wie „Metaverse“. Facebook hat sich sogar in Meta umbenannt und sich ganz dem Metaverse verschrieben. Auch die Eventbranche hat den Trend schon für sich entdeckt und es wird immer mehr an Bedeutung gewinnen. Problem ist heute nur, dass viele davon sprechen, aber kaum jemand überhaupt weiß, was genau damit gemeint ist.

Wichtig ist vor allem, dass das Metaverse zunächst einmal nur ein Konzept ist. Es gibt heute nicht das Metaverse. Dem Thema verschrieben hat sich Matthew Ball und er hat versucht sich dem Thema in zahlreichen Essays und einem Buch zu nähern, um ein Konzept des Metaverse greifbarer zu machen.

Definition Metaverse

Laut Ball lässt sich das Metaverse am besten als „quasi Nachfolger des mobilen Internets“ verstehen. Dies liegt daran, dass das Metaverse das Internet nicht grundlegend ersetzen wird, sondern darauf aufbaut und es iterativ verändert. Die beste Analogie ist hier das mobile Internet, das ein „quasi Nachfolger“ des von den 1960er bis in die 1990er Jahre etablierten Internets. Auch wenn das mobile Internet die zugrunde liegende Architektur des Internets nicht verändert hat – und tatsächlich wird der Großteil des heutigen Internetverkehrs, einschließlich der an mobile Geräte gesendeten Daten, immer noch über eine feste Infrastruktur übertragen und verwaltet -, erkennen wir es dennoch als etwas, das sich schrittweise verändert. Das liegt daran, dass das mobile Internet dazu geführt hat, dass sich die Art und Weise, wie wir auf das Internet zugreifen, wo, wann und warum, ebenso verändert hat wie die Geräte, die wir verwenden, die Unternehmen, die wir bevorzugen, die Produkte und Dienstleistungen, die wir kaufen, die Technologien, die wir nutzen, unsere Kultur, unser Geschäftsmodell und unsere Politik.

Das Metaverse wird ähnlich transformativ sein, da es die Rolle von Computern und dem Internet in unserem Leben ebenfalls weiterentwickelt und verändert.

Das Festnetz-Internet der 1990er und frühen 2000er Jahre hat viele von uns dazu inspiriert, sich einen eigenen Computer anzuschaffen. Dieses Gerät war jedoch weitgehend auf unser Büro, unser Wohnzimmer oder unser Schlafzimmer beschränkt. Infolgedessen hatten wir nur gelegentlich Zugang zu Computern und einer Internetverbindung und haben uns diesen meistens noch mit anderen Mitgliedern im Haushalt geteilt. Das mobile Internet sorgte dafür, dass es nicht mehr ein Gerät mit Internetzugang pro Haushalt gibt, sondern jeder ein Gerät mit Internetzugang in der Hosentasche hat, was bedeutete, dass fast jeder ständig Zugang zu einem Computer mit Internetverbindung hat.

Wie ist das Metaverse zu verstehen?

Das Metaverse geht noch einen Schritt weiter, indem es jeden Menschen in eine „verkörperte“ oder „virtuelle“ oder „3D“-Version des Internets versetzt. Mit anderen Worten, wir werden ständig „im“ Internet sein, anstatt Zugang zu ihm zu haben, neben allen anderen Nutzern und in Echtzeit.

Die oben aufgeführte Entwicklung ist ein hilfreicher Weg, um zu verstehen, was das Metaverse verändert. Aber sie erklärt nicht, was es ist oder wie es zu erleben ist. Zu diesem Zweck eine in die deutsche übersetzte Definition von Matthew Ball:

    „Das Metaverse ist ein massiv skaliertes und interoperables Netzwerk von in Echtzeit gerenderten virtuellen 3D-Welten, die synchron und dauerhaft von einer praktisch unbegrenzten Anzahl von Nutzern mit einem individuellen Gefühl der Präsenz und mit Kontinuität der Daten, wie Identität, Geschichte, Berechtigungen, Objekte, Kommunikation und Zahlungen, erlebt werden können.“

Metaversum ist nicht nur virtuelle Realität

Meistens wird das Metaverse fälschlicherweise als virtuelle Realität bezeichnet. In Wahrheit ist die virtuelle Realität lediglich eine Möglichkeit das Metaverse zu erleben. Zu sagen, VR sei das Metaversum, ist so, als würde man sagen, das mobile Internet sei der Internetbrowser auf dem Smartphone.

Das Metaverse ist auch kein Spiel, es kann und wird aber natürlich Spiele im Metaverse geben.

Das Metaverse ist vor allem noch ein Konzept der Zukunft und vor allem ein Prozess, sowie auch das Internet, so wie wir es heute kennen ein Prozess war.

Aber warum ist Begriff Metaverse jetzt schon so populär. Das liegt daran, dass der Wandel bereits begonnen hat und es jetzt schon diverse Metaverseansätze gibt, die man ggf. schon als Proto-Metaverse bezeichnen kann.

Hierzu gehört unter anderem Fortnite. Viele haben den Begriff wahrscheinlich eher von ihren Kindern gehört und ursprünglich war Fortnite auch als Spiel konzipiert, ist heute aber schon viel mehr als das. Fortnite hat eine konsistente Identität, die sich über mehrere geschlossene Plattformen erstreckt, es ist ein Tor zu einer Vielzahl von Erfahrungen, die nicht alle spielerischer Natur sind, sondern z. T. auch rein sozialer Natur. Es ist aber immer noch viel zu eng gefasst, um als das Metaverse zu gelten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Digitale Events und das Metaverse

In dieser Reihe soll es natürlich in erster Linie darum gehen New-Technologie Trends mit der Welt der Veranstaltungen in Verbindung zu bringen. Ehrlich gesagt, ist das in diesem Fall gar nicht so einfach, da es das Metaverse einfach noch gar nicht gibt.

Aber wo stehen wir heute? Hier ist Fortnite wieder ein interessantes Beispiel. Der Rapper Travis Scott hat hier erst kürzlich ein Konzert für über 12 Millionen Fans gegeben. Zahlen, die kein anderes reales Konzert je liefern konnte. Doch es gibt Einschränkungen. Es war kein Happening, wo 12 Millionen Nutzer*innen synchron in einer virtuellen Welt zusammenkamen, sondern im Prinzip tausende kleine Konzerte auf tausenden Servern. Mit der Vision vom Metaverse hat dies also noch nichts zu tun, aber man sieht schon wo die Reise hingehen könnte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Metaverse-Events der Zukunft

Wo stehen wir in der Zukunft? Wenn Sie schon mal eine moderne VR-Brille aufhatten, wissen Sie welche Möglichkeiten es jetzt schon gibt. Und nun stellen Sie sich vor, Sie nehmen in der virtuellen Realität mit Ihrem eigenen Avatar an einem Live-Event teil, können live mit anderen interagieren, networken, Messestände besuchen und das mit einer unendlich zu skalierenden Anzahl der Nutzer 100 % synchron und live. Das ist es was ein Event im Metaverse ausmachen wird.

Und die VR-Brillen von heute werden sich weiterentwickeln, Brain-Computer-Interfaces werden auf den Markt kommen und das Erlebnis wird irgendwann so immersiv sein, als wären Sie wirklich vor Ort. Stellen Sie sich vor, bei einem hybriden Event können die Teilnehmenden mit vor Ort mit den Teilnehmenden im Metaverse so interagieren, als wären diese real vor Ort. Klingt nach Zukunftsmusik? Ist es auch! Aber 20 Jahre sind nicht so weit weg, wie man denkt. 2002 ist doch auch noch gar nicht so lange her, oder?

Selbstverständlich werden wir auch nicht von heute auf morgen in dieser Metaverse-Vision sein, aber der Weg dorthin wird für Eventmanager*innen ebenso spannend sein und man sollte sich heute schon mit Trends, wie Fortnite und Metaverse auseinandersetzen, um in fünf bis zehn Jahren nicht auf der Strecke zu bleiben.

Und ganz klar, viele Digitalisierungstrends von heute werden uns auch bei digitalen Events im Metaverse weiterbegleiten. Nehmen wir z. B. das Teilnehmermanagement. Bei digitalen und hybriden Events wird dies gerade im Bereich Corporate Events noch weiter an Bedeutung gewinnen. Trends, wie NFT-Ticketing verschmelzen dann Web3, Metaverse und digitales Teilnehmermanagement miteinander.

Metaverse und Web3

Um im Kontext dieser Reihe auch die Kernidee von Web3 einzubinden. Hier gibt es nämlich einige sehr interessante Proto-Metverse Ansätze, wie z. B. Decentraland. Decentraland ist eine dezentralisiertes Proto-Metaverse (oder auch 3D-Plattform für virtuelle Realität), welches aus Parzellen virtuellen Lands besteht. Grundstücke und Immobilien in Decentraland sind NFTs, die mit der Kryptowährung „MANA“ (Etherum-Blockchain) gekauft werden.

Fazit

Was genau das Metaverse ausmachen wird und wie es aussehen wird, welche Technologien noch entwickelt werden oder welche Standards und Gesetze noch geschaffen werden müssen, ist noch nicht abzusehen. Sicher konnte auch im Jahr 2002 noch keiner Instagram und alles was damit verbunden ist absehen.

Aufgrund von Präzedenzfällen können wir jedoch davon ausgehen, dass das Metaverse nahezu jede Branche und Funktion revolutionieren wird. Vom Gesundheitswesen über den Zahlungsverkehr, Konsumgüter, Unterhaltung, stundenweise Arbeit und sogar Sexarbeit. Darüber hinaus werden völlig neue Branchen, Marktplätze und Ressourcen geschaffen, um diese Zukunft zu ermöglichen, ebenso wie neue Arten von Fähigkeiten, Berufen und Zertifizierungen. Der Gesamtwert dieser Veränderungen wird in die Billionen gehen.

Und insbesondere die Eventbranche wird massive Veränderungen erfahren. Heute würden die meisten sagen ein Konzert wird niemals so richtig in der digitalen Welt stattfinden, da dort viel zu viele reale Emotionen reinspielen. Davon mal abgesehen, dass es in Fortnite schon Konzerte gab, wird es Sie im Metaverse mit Sicherheit regelmäßig geben. Aber auch abgesehen von emotionalen Events wie Festivals oder Konzerte. Insbesondere im Bereich Tagungen, Workshops, Meetings und Messen wird das Metaverse in einigen Jahren die bestimmende Plattform sein.

Quellen

Ball, Matthew (2022), The Metaverse: And How it Will Revolutionize Everything

https://bigthink.com/series/the-big-think-interview/why-the-metaverse-matters/

https://www.matthewball.vc/all/themetaverse

https://www.fastcompany.com/90741893/epic-games-ceo-tim-sweeney-talks-the-metaverse-crypto-and-antitrust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Blog Icon Rakete

Sie planen eine Veranstaltung? Wir beraten Sie gern!

Blog Icon Glühbirne

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Trends der Eventbranche.

Folgen Sie uns:

Instagram
LinkedIn
Xing

Weitere Blog-Artikel & Case Studies

Corporate Event Management

Corporate Event Management! Was ist das eigentlich?

Digitaler Info-Raum Jugendparlament Bramsche

Jugendparlament (Jupa) Bramsche

Case Study Bild Logo Raiffeisenbank Rosenstein eG

Raiffeisenbank Rosenstein eG – digitale Generalversammlung

Eventlocation REWE hybride Mitgliederversammlung

REWE – eine hybride Mitgliederversammlung mit digitaler Abstimmung