Jubelnde Business-Menschen

So bringen Sie Ihre Mitarbeitenden zur Teilnahme an Firmenveranstaltungen

Die Teilnehmerzahl bei Ihrer Firmenveranstaltungen erfreut sich bereits einer soliden Resonanz, doch es besteht Potenzial für weiteres Wachstum. Angestellte nehmen an diesen Events mit steigendem Interesse teil. Wie gelingt es, diese Dynamik zu verstärken und die Teilnahmebereitschaft zu optimieren? Ein genauer Blick auf die relevanten Faktoren ist entscheidend, um mehr Personen für B2B-Veranstaltungen zu begeistern und eine Teilnahmeerhöhung zu erzielen.

Inhaltsverzeichnis Verbergen

Wie können Firmenveranstaltungen attraktiver gemacht werden?

Die Digitalisierung in der Event-Branche, welche insbesondere durch Corona sehr stark weiterentwickelt wurde, bringt eine Menge neuer Möglichkeiten mit sich. Ursprüngliche Präsenzveranstaltungen können jetzt rein digital durchgeführt oder durch ganz neue Features erweitert werden. Veranstaltungen digitalisieren heißt, Interaktion vor, während und nach der Veranstaltung zu intensivieren und somit ein breiteres Publikum zu erreichen – das gilt gleichermaßen auch für B2B-Veranstaltungen wie interne Firmenveranstaltungen.

Mit der wachsenden Gewohnheit an bequemer Teilnahme von zu Hause aus, stellt die Rückkehr zu Präsenzveranstaltungen eine Herausforderung dar. Hybride Events bieten eine Lösung, indem sie den Mitarbeiter:innen die Wahl lassen, wie sie teilnehmen möchten.

Hybride Events klingen wie die All-in-one Lösung, um die Teilnehmendenzahlen in die Höhe schießen zu lassen. Das ist leider kein Allheilmittel. In einer digitalisierten Ära, in der Informationen im Überfluss vorhanden sind, suchen Teilnehmer:innen nach einem tieferen Nutzen. Wie können wir diese Erwartungen übertreffen? Die Schlüsselantwort liegt in der sorgfältigen Identifikation der Zielgruppe. Indem wir genau verstehen, wer unsere Teilnehmer sind, können B2B-Veranstaltungen präzise auf ihre individuellen Bedürfnisse, Interessen und Herausforderungen zugeschnitten werden.

Wir nennen einige Beispiele, um das Business-to-Business-Event wie eine Firmenveranstaltung zu pushen:

  1. Hybride Events
  2. Personalisierte Einladungen
  3. Anmeldeprozess
  4. Veranstaltungsort- und Zeitpunkt
  5. Influencer Marketing
  6. Online-Präsenz
  7. Sponsoring
  8. Networking
    1. Networking-Bereiche
    2. Strukturiertes Networking
    3. Just-in-time Namensschilder
    4. Icebreaker-Aktivitäten
    5. Networking-Tools
    6. Networking-Dinner

Das Hybridevent lockt viele auf Firmenveranstaltungen

Hybride Events schaffen die Möglichkeit, eine digitale Veranstaltung mit einer Präsenzveranstaltung zu verbinden. Es kann sowohl online als auch vor Ort teilgenommen werden. Sie bieten den Mitarbeiter:innen deutlich mehr Flexibilität, diese haben unabhängig von ihrem Standort oder den persönlichen Umständen die Möglichkeit der Teilnahme. Mitarbeiter:innen können z. B. durch eine fehlende Anreise eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis erreichen. Durchführen kann man diese Events z. B. mithilfe von Live-Streaming, virtuellen Konferenzräumen oder interaktiven Webinar-Tools.

Aber auch Event-Software, welche zusätzlich weitere Unterstützung bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung bieten und alles verbinden sind eine gute Variante, die man mit einbeziehen sollte.

Interaktionen untereinander sind trotz der räumlichen Trennung möglich. Es ist wichtig, dass virtuelle Teilnehmer:innen genauso in die Firmenveranstaltung mit einbezogen werden wie die vor Ort. Sie sollen Fragen stellen, sich an Diskussionsrunden beteiligen sowie an Umfragen teilnehmen können. Weitere Features können oft nach Belieben ausgewählt und eingefügt werden.

Vor der Veranstaltung sollten die virtuellen Teilnehmer:innen die nötige technische Unterstützung erhalten, um bei Fragen oder Problemen eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner zu haben, damit die Teilnahme nicht eingeschränkt wird.
Die Teilnahme wird vereinfacht und der eine oder die andere entscheidet sich dadurch evtl. doch für eine Anmeldung.

Individuelle und persönliche Einladungen verschicken

Einladungen sind oft der erste Schritt um mögliche Teilnehmer:innen zu kontaktieren und auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen. Dabei muss sichergestellt werden, dass diese wahrgenommen werden. Individuelle Einladungen erweisen sich als sehr effektiv um die Teilnahmebereitschaft für Firmenveranstaltungen zu steigern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden direkt angesprochen und wertgeschätzt. Es weckt das Interesse. Die Inhalte der Einladungen können auf spezifische Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten werden, wodurch Relevanz und Attraktivität erhöht werden.

Durch individuelle Einladungen wird den Mitarbeiter:innen signalisiert, dass ihre Teilnahme geschätzt und sie als wichtige Personen wahrgenommen werden. Dies kann die Motivation steigern.

Durch individuelle Einladungen können relevante Sie Vorteile und Highlights der Veranstaltung hervorheben, die für die Empfänger:innen relevant sind. Sie können auf bestimmte Programmpunkte, Vorträge oder Networking-Möglichkeiten hinweisen, die für die Interessen oder beruflichen Absichten relevant sind. Ziel der individuellen Einladungen ist es aufzufallen und im Gedächtnis zu bleiben, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie gelesen und ernst genommen wird.

Einladungen können nicht nur gedruckt und versandt werden, sondern auch digital per E-Mail, über soziale Medien oder eine spezielle Event-App versendet werden. Je nach Zielgruppe und Kommunikationspräferenzen sollte der Einladungsweg gewählt werden, der die größte Wirkung erzielt.

Individuelle Einladungen bieten die Möglichkeit für personalisierte Follow-ups. Es können vor der Veranstaltung Fragen beantwortet, Zusatzinformationen bereitgestellt oder Erinnerungen rausgegeben werden.

Sie erzeugen eine Bindung zwischen Veranstalter:innen und potenziellen Teilnehmer:innen und erhöhen die Teilnahmebereitschaft für die Firmenveranstaltung.

Einfaches und schnelles Anmelden entfernt Barrieren

Die Anmeldung soll alle wichtigen Informationen enthalten, sich aber nicht unnötig kompliziert gestalten. Dies würde mögliche Teilnehmer:innen nur davon abhalten, die Anmeldung vorzunehmen. Wichtig ist deshalb, von Anfang an eine gute Kommunikation zu leiten gilt auch bei Firmenveranstaltungen. Eine klare und frühe Informationskette, die über die Veranstaltung informiert, erreicht die Teilnehmer:innen zeitnah und holt sie ab. Alle relevanten Fakten wie Datum, Uhrzeit, Ort und auch Zweck der Veranstaltung sollten direkt zur Verfügung gestellt werden.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, den Teilnehmer:innen nach der Anmeldung weitere Informationen zur Verfügung zu stellen wie z. B. einen Ablaufplan oder Downloads. Terminerinnerungen via E-Mail sind einfach zu verschicken und immer beliebt, um den Überblick über jegliche Termine zu behalten.

Viele benutzen heutzutage ihr Smartphone oder ein anderes digitales Gerät, um sich bei Veranstaltungen anzumelden. Es bietet sich also an, die Anmeldung als Online-Formular zu erstellen, das einfaches Ausfüllen ermöglicht und gleichzeitig nochmals alle relevanten Informationen erfasst. Mit GENOLIVE® Events können vorausgefüllte Anmeldformulare verschickt werden.

Wann und wo sollte meine Firmenveranstaltung stattfinden?

Der Zeitpunkt und Veranstaltungsort einer Firmenveranstaltung sind maßgebliche Elemente, die über den Erfolg und die Teilnahmebereitschaft der Mitarbeitenden entscheiden. Die Auswahl des Zeitpunkts und des Ortes kann einen erheblichen Einfluss auf die Beteiligung und den Erfolg der Veranstaltung haben.

Der Zeitpunkt, zu dem die Veranstaltung stattfindet, ist von entscheidender Bedeutung. Es ist wichtig zu berücksichtigen, ob es sich um einen Wochentag oder ein Wochenende handelt, ob die Veranstaltung morgens oder abends stattfindet. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Zeitpunkt für die Mitarbeitenden möglichst günstig ist. Montage und Freitage können aufgrund hoher Arbeitsbelastung oder nachlassender Motivation suboptimale Tage für Veranstaltungen sein. Ebenso spielt die Dauer der Veranstaltung eine Rolle, ob es sich um einen ganzen Tag oder nur einen halben Tag handelt, kann die Beteiligung beeinflussen.

Der Veranstaltungsort ist ebenso entscheidend. Es sollte bedacht werden, ob die Veranstaltung in die Hauptsaison oder in die Ferienzeit fällt, da dies die Verfügbarkeit der Mitarbeitenden beeinflussen kann. In den Ferienzeiten ist es oft schwierig, eine große Anzahl von Teilnehmenden zu gewinnen. Es ist grundlegend sicherzustellen, dass Schlüsselpersonen, deren Anwesenheit von Bedeutung ist, anwesend sein können. Auch das Ziel der Veranstaltung spielt eine Rolle bei der Wahl des Zeitpunkts, insbesondere bei gesetzlich vorgeschriebenen Veranstaltungen wie z. B. Mitgliederversammlungen.

Zudem ist ausreichend Vorlaufzeit entscheidend, damit die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, sich Zeit zu nehmen und ihren Terminkalender anzupassen. Umfragen können helfen, Feedback zu bestimmten Zeiträumen zu erhalten und den optimalen Zeitpunkt zu bestimmen. Es ist ebenfalls wichtig, Firmenveranstaltungen attraktiv zu bewerben, um den Mitarbeitenden Anreize zur Teilnahme zu bieten. Schnelle Anmeldungen und hybride Teilnahmemöglichkeiten können zusätzliche Anreize schaffen, reichen jedoch oft allein nicht aus.

Influencer-Marketing: Mehr Anreize schaffen durch ein attraktives Rednerpult

Ein Beispiel für eine attraktive Variante ist das Influencer Marketing: Kein Influencer, wie man sie aus dem Alltag kennt, es geht um sogenannte Corporate Influencer.
Diese sind Mitarbeiter:innen aus dem eigenen Unternehmen, welche Kernaussagen und erworbene Expertise nach außen tragen. Sie überzeugen durch Authentizität, Engagement und Fachwissen. Ihren Aussagen wird oft hohe Glaubwürdigkeit geschenkt.
Sie sollten über gute kommunikative Fähigkeiten verfügen und Inhalte authentisch präsentieren können. Die Inhalte sollten nicht als rein werblich wahrgenommen werden, sondern als glaubwürdige Information. Es hilft, wenn Corporate Influencer aktiv mit den Teilnehmer:innen interagieren und auf Fragen oder Kommentare reagieren. Dies stärkt das Engagement.

Corporate Influencer sollten bereits vorher intern Werbung für die Firmenveranstaltung machen, es können Ankündigungen verfasst oder News-Artikel veröffentlicht werden, um das Interesse und die Aufmerksamkeit von Mitarbeiter:innen zu wecken.
Dadurch, dass sie selbst Teil des Unternehmens sind, können sie weitere Mitarbeiter:innen persönlich ansprechen und durch ihre hohe Glaubwürdigkeit zu einer Teilnahme motivieren.

Illustration Teilnahmeerhöhung durch InfluencermarktingCorporate Influencer sollten frühzeitig mit in die Planung der Veranstaltung mit einbezogen werden. Hierbei sind regelmäßige Kommunikation und Unterstützung bei der Vorbereitung entscheidend, um die gewünschte Wirkung auf die Teilnahmebereitschaft der Mitarbeiter:innen sicherzustellen.

Es können aber auch Personen von außerhalb eingeladen werden, wichtig ist hierbei, dass sie Kenntnisse zum Thema der Veranstaltung haben und sinnvolle Beiträge leisten können. Es können Personen eingeladen werden, die einen Einfluss auf das Unternehmen haben, oft handelt es sich dabei um Politiker:innen, Vertreter:innen, Geschäftspartner:innen, Fachjournalist:innen oder Fremdreferent:innen. Wichtig bei der Auswahl der Referent:innen ist, dass diese zur Zielgruppe der Veranstaltung passen und die Erwartungen und das Interesse der Teilnehmenden angesprochen werden.

Online-Präsenz nutzen, um potentielle Teilnehmer:innen für das B2B-Event zu gewinnen

Der Auftritt des Unternehmens im Online-Universum ist das A und O bei der Personengewinnung. Eine spezielle Event-Website im Corporate Design des Unternehmens und der Firmenveranstaltung schafft eine einfache Bereitstellung der Informationen. Diese sollte ansprechend aussehen und benutzerfreundlich sein.

Über die Social-Media-Plattformen wie LinkedIn, Facebook, Twitter und Instagram können jederzeit neue Informationen bereitgestellt werden: mit regelmäßigen Beiträgen, die auf Highlights und Mehrwerte des Events hinweisen. Durch die Nutzung von relevanten Hashtags wird die Reichweite erhöht und Follower ermutigt, Informationen über das Event zu teilen.

Gleichzeitig geht damit E-Mail-Marketing einher. Denn nicht jeder tummelt sich auf den sozialen Plattformen und per E-Mail erreicht man (fast) jeden oder jede. Auch darüber können regelmäßige Updates und Erinnerungen geteilt werden, um das Interesse aufrecht zu erhalten. Zusätzlich kann bezahlte Online-Werbung, wie z. B. Google Ads oder Social-Media-Werbung helfen, um die Zielgruppe gezielt anzusprechen.

Auf der eigenen Unternehmenswebsite können zusätzlich Blogbeiträge oder Gastbeiträge dazu beitragen noch mehr Interessenten zu erreichen. Mit Verlinkungen zur Eventwebsite, gelangen die Lesenden schnell zu alle relevanten Informationen.

Webinare werden oft erst während eines Events umgesetzt. Warum nicht einmal ein Vorab-Webinar anbieten? Ein kostenloses und leicht zugängliches Webinar kann Einblicke und Auszüge in das Eventprogramm geben. Somit wird ein Vorgeschmack geboten und die Teilnehmenden wissen, was sie auf der B2B-Veranstaltung erwartet.

Partnergewinnung und Sponsoring-Strategien für maximale Reichweite und Synergien

Das Nutzen von Partnerschaften und Sponsoring ist eine äußerst wirkungsvolle Strategie, um die Reichweite von Firmenveranstaltungen erheblich zu steigern. Hierbei können gemeinsame Netzwerke effizient genutzt werden, um potenziell mehr Teilnehmer:innen anzusprechen. Sponsoren spielen hierbei eine entscheidende Rolle, indem sie exklusive Aktivitäten, Angebote oder Produkte präsentieren, um den Anreiz für Teilnehmer:innen zu erhöhen. Zugleich profitieren sie von der Möglichkeit, ihr eigenes Netzwerk und ihre Kunden einzubeziehen, was die Sichtbarkeit der Veranstaltung erheblich erweitert und neue Zielgruppen anspricht. Eine effektive Partnerschaft geht noch weiter: Beide Unternehmen arbeiten zusammen und schöpfen aus den Ressourcen, Fähigkeiten und der Kundenbasis des anderen – sei es durch kooperative Social-Media-Kampagnen oder gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Beispielsweise arbeiten IBM und SAP zusammen, um KI-Lösungen in SAP-Anwendungen zu integrieren. Die Vielfalt der Möglichkeiten ist immens, und durch die Bündelung von Kompetenzen entsteht ein beeindruckendes Potenzial. Partnerschaften mit renommierten Unternehmen können einer Veranstaltung einen erheblichen Schub an Sichtbarkeit verleihen, was zu einer größeren Teilnehmendenzahl und einem positiven Image beiträgt.

Networking auf einem B2B-Event fördern

Firmenveranstaltungen sind nicht nur Momente des Wissensaustauschs und der Präsentation von Neuigkeiten, sondern auch goldene Gelegenheiten für Mitarbeiter:innen, wertvolle berufliche Kontakte zu knüpfen. Ein wichtiger Anreiz für die Teilnahme an diesen Veranstaltungen liegt in der Aussicht auf Networking, das eine Vielzahl von Vorteilen sowohl für die individuelle Karriere als auch für das Unternehmen selbst mit sich bringen kann.

Der Austausch mit Kolleg:innen aus verschiedenen Abteilungen oder Standorten erweitert den Horizont und fördert die Zusammenarbeit. Es ermöglicht Einblicke in andere Arbeitsbereiche und vertieft das Verständnis für das Gesamtbild der Unternehmensstrukturen. Darüber hinaus stärkt es das eigene Fachwissen, da man von den Erfahrungen und Perspektiven anderer profitieren kann.

Networking-Bereiche auf Firmenveranstaltungen schaffen: Möglichkeiten für informelle Interaktionen

In der Welt der Unternehmensveranstaltungen gewinnt das gezielte Networking immer mehr an Bedeutung. Networking-Bereiche auf Firmenveranstaltungen spielen hierbei eine entscheidende Rolle, indem sie den Teilnehmer:innen einen informellen Rahmen bieten, um sich auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Diese Bereiche dienen als Treffpunkt und schaffen eine offene Plattform für Gespräche und Beziehungsbildung.

Die physischen Networking-Bereiche werden gezielt auf Veranstaltungen markiert und sollten leicht zugänglich und gut ausgeschildert sein. Eine ideale Platzierung in der Nähe des Eingangs oder eines zentralen Punktes auf der Veranstaltung fördert natürliche Interaktionen und erhöht die Sichtbarkeit dieser Networking-Möglichkeiten.

Im Unterschied zu strukturierten Networking-Sessions bieten die Networking-Bereiche den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich in einer entspannten Atmosphäre zu treffen, auszutauschen und zu vernetzen. Diese Bereiche sind Orte für spontane Interaktionen und sollten mit Sitzgelegenheiten oder Stehtischen ausgestattet sein, um den Austausch zu erleichtern und eine angenehme Umgebung zu schaffen.

Zusätzlich können dedizierte Bereiche geschaffen werden, die sich auf spezielle Themen oder Branchen fokussieren. Dies erlaubt den Teilnehmenden, sich gezielt mit anderen Personen auszutauschen, die ähnliche Interessen oder Herausforderungen teilen. Diese zielgerichteten Networking-Bereiche bereichern das Veranstaltungserlebnis, indem sie eine strukturierte Plattform für themenspezifische Diskussionen und Synergieeffekte bieten.

Strukturiertes Networking für effektiven Austausch

Ein effektives Networking auf Firmenveranstaltungen kann durch gezielte Networking-Sessions weiter optimiert werden. Diese strukturierten Treffpunkte bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich in einem organisierten Rahmen auszutauschen. Hierbei können thematische Schwerpunkte oder Diskussionsfragen festgelegt werden, um den Austausch zu lenken und relevante Themen anzusprechen.

Moderatorinnen und Moderatoren spielen eine entscheidende Rolle bei diesen Networking-Sessions, indem sie den Ablauf leiten, Diskussionen strukturieren und sicherstellen, dass jede Person die Gelegenheit zur aktiven Beteiligung erhält.

Die Networking-Sessions in Kleingruppen schaffen eine Atmosphäre für intensiven Austausch, in der jeder Teilnehmer ausreichend Raum hat, um aktiv teilzunehmen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass jede Gruppe genügend Zeit hat, um Kontakte zu knüpfen. Pausen und Rotationsphasen sind sorgfältig zu planen, um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, weitere Kontakte zu schließen und sich mit verschiedenen Gruppen zu vernetzen. Ein klarer Zeitrahmen hilft den Teilnehmenden, den Ablauf zu verstehen und ihre Teilnahme zu organisieren, wobei auch Pausenzeiten und andere Programmpunkte berücksichtigt werden sollten.

Gesprächsleitfäden oder Gesprächsanregungen können den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern helfen, das Networking zu erleichtern. Fragen zur beruflichen Laufbahn, zu Interessen oder gemeinsamen Herausforderungen können den Gesprächsfluss anregen und fördern.

Während und nach den Sessions sollte ausreichend Zeit zum Austausch von Kontaktdaten und Informationen gewährleistet sein. Digitale Plattformen oder Networking-Apps können den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dabei helfen, die neu gewonnenen Kontakte weiter zu pflegen und auszubauen.

Networking-Dinner: Geschäftliche Vernetzung mit Erfolg

Ein erfolgreiches Networking-Dinner bei einer Firmenveranstaltung verlangt gezielte Planung und Ausführung, um Geschäftsleute und Expert:innen aus verschiedenen Sektoren zusammenzubringen. Ziel ist es, informell bei einem Abendessen Kontakte zu knüpfen und Geschäftsbeziehungen zu entwickeln. Dabei ist die Wahl des Veranstaltungsorts entscheidend, ebenso wie ein:e erfahrene:r Gastgeber:in, die oder der durch das Event führt. Strukturierte oder informelle Gesprächsrunden fördern den Austausch von Ideen und die persönliche Verbindung zwischen den Teilnehmer:innen. Ein gelungenes Networking-Dinner ermöglicht es den Teilnehmer:innen, von wertvollen Gesprächen zu profitieren und langanhaltende berufliche Beziehungen zu etablieren.

Die Zusammenkunft bei einem Networking-Dinner bietet eine ideale Plattform für Fachleute, um informell Kontakte zu knüpfen und Geschäftsbeziehungen zu intensivieren. Sorgfältige Gästeauswahl und persönliche Einladungen fördern gezielte Vernetzungen. Ob strukturiert mit kurzen Vorstellungsrunden oder thematischen Diskussionen oder informell bei entspannter Atmosphäre für ungezwungene Gespräche – die Veranstaltung sollte den Austausch und den Aufbau von Vertrauen unter den Teilnehmern ermöglichen. Erfahrene Gastgeber:innen optimieren die Networking-Möglichkeiten mit einem gezielten Follow-Up für maximale Effizienz.

Effizienz und Personalisierung: Just-in-time Namensschilder bei Firmenveranstaltungen

Veranstaltungen und Networking-Events sind oft Orte des Austauschs und der Begegnungen, bei denen der erste Eindruck zählt. In diesem Zusammenhang bieten Just-in-time Namensschilder eine Fülle von Vorteilen, die das Veranstaltungserlebnis für Teilnehmer:innen und Organisator:innen gleichermaßen verbessern.

Illustration Vorteile Just-in-time Namensschilddruck

  1.  Sofortige Personalisierung: Just-in-time Namensschilder ermöglichen eine schnelle und individuelle Personalisierung für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer. Beim Check-in erhält jeder sein Namensschild, auf dem sein Name deutlich sichtbar prangt.
  2. Zeitersparnis: Die Möglichkeit, Namensschilder vor Ort zu erstellen, spart wertvolle Zeit bei der Veranstaltungsvorbereitung. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn kurzfristige Änderungen oder Anpassungen erforderlich sind.
  3. Flexibilität bei Änderungen: Durch die Just-in-time Produktion sind Veranstalter:innen nicht auf vorher gedruckte Schilder angewiesen. Dies erleichtert die Bewältigung von unerwarteten Teilnehmerzahlen oder Programmänderungen.
  4. Kosteneffizienz: Die direkte Herstellung von Namensschildern vor Ort reduziert die Kosten für Druckmaterialien und Lagerung erheblich. Zudem minimiert sie das Risiko von Verschwendungen durch nicht genutzte Schilder.
  5. Umweltfreundlichkeit: Just-in-time Namensschilder sind eine umweltfreundliche Wahl, da sie den Papierverbrauch minimieren und somit zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks beitragen.
  6. Verbessertes Teilnehmererlebnis: Die individuell erstellten Namensschilder bieten den Teilnehmenden ein angenehmes Erlebnis. Namen sind leichter lesbar und erkennbar, was das Networking erleichtert und den ersten Eindruck positiv beeinflusst.
  7. Anpassung an Eventthemen: Just-in-time Namensschilder können entsprechend dem Eventthema oder der Corporate Identity gestaltet werden. Dies trägt zur Stärkung der Veranstaltungsidentität bei und verleiht dem Event eine professionelle Note.

Insgesamt sind Just-in-time Namensschilder eine effektive Lösung, um Firmenveranstaltungen besser zu organisieren, Zeit und Kosten zu sparen, die Umweltauswirkungen zu reduzieren und das Teilnehmererlebnis zu verbessern. Mit ihrer sofortigen Personalisierung tragen sie dazu bei, dass Networking-Events noch erfolgreicher werden.

Icebreaker-Aktivitäten auf Firmenveranstaltungen: Leichtigkeit für den Start in Networking

Um den Teilnehmenden den Einstieg in Gespräche zu erleichtern und ihnen die Gelegenheit zu geben, sich untereinander kennenzulernen, haben sich Icebreaker-Aktivitäten als äußerst effektiv erwiesen. Diese speziellen Übungen oder Spiele bieten sich besonders zu Beginn einer Veranstaltung an und haben das Ziel, die Stimmung aufzulockern und eine positive Atmosphäre zu schaffen.

Icebreaker-Aktivitäten ermöglichen es den Teilnehmer:innen, sich in einer ungezwungenen Umgebung aus ihrer Komfortzone zu bewegen. Zusammengefasst bieten sie unterhaltsame und entspannte Möglichkeiten, den Einstieg ins Gespräch zu erleichtern und eine positive Networking-Umgebung zu schaffen. Beispiele für Icebreaker-Aktivitäten sind Namensspiele, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich vorstellen und einen interessanten Fakt über sich preisgeben. Dies dient dazu, erste Gemeinsamkeiten festzustellen und Gespräche anzustoßen. Ebenso effektiv ist das Speed-Networking, bei dem die Teilnehmer:innen im Stil des Speed-Dating in kurzen Zeitfenstern die Möglichkeit haben, mit verschiedenen Personen in Kontakt zu treten und sich vorzustellen. So können in kurzer Zeit viele neue Kontakte geknüpft werden.

Eine weitere beliebte Methode ist das Frage-Antwort-Spiel, bei dem die Teilnehmer:innen eine Frage auf einen Zettel schreiben und diesen weitergeben. Die Frage wird reihum von den anderen Teilnehmern beantwortet, wodurch bestimmte Informationen einfach ausgetauscht werden können. Nicht zuletzt bieten Gruppenaktivitäten, bei denen die Teilnehmer:innen zusammenarbeiten müssen, um beispielsweise ein Rätsel zu lösen, eine ideale Plattform, um Teamarbeit, Kommunikation und das gegenseitige Kennenlernen zu fördern.

Egal, welche Icebreaker-Aktivitäten bei der Firmenveranstaltung genutzt werden, sie schaffen eine angenehme Startatmosphäre, die den Grundstein für erfolgreiche Beziehungen und Networking auf dem Event legt.

Effektive Networking-Tools für B2B-Events

Die Welt der Geschäftsbeziehungen ist in hohem Maße von Vernetzung und Austausch geprägt, insbesondere in der B2B-Branche. Dabei spielen Networking-Events eine entscheidende Rolle. Doch wie lässt sich das volle Potenzial dieser Veranstaltungen ausschöpfen? Hier kommen Networking-Tools ins Spiel, die helfen, Kontakte zu knüpfen, Partnerschaften zu bilden und Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.

1. Event-Apps: Digitale Begleiter für erfolgreiche Vernetzung

Event-Apps haben sich zu unverzichtbaren Hilfsmitteln entwickelt. Sie bieten Teilnehmerverzeichnisse, Matchmaking-Algorithmen und private Nachrichtenfunktionen. So können Teilnehmer schon vor dem Event potenzielle Geschäftspartner identifizieren und gezielt Gespräche planen.

2. Matchmaking-Plattformen: Präzises Partnermatching für effektive Gespräche

Spezialisierte Plattformen verwenden intelligente Algorithmen, um Teilnehmer anhand ihrer Interessen und Ziele zusammenzubringen. Diese maßgeschneiderten Verbindungen erleichtern gezielte Gespräche und fördern eine effiziente Nutzung der Networking-Zeit. Event-Apps, wie die von Conventex, integrieren Matchmaking-Funktionen innerhalb, sodass eine zusätzliche Plattform nicht nötig ist.

3. Digitale Visitenkarten mit RFID-Technologie: Schnelle Kontaktaufnahme mit minimalem Aufwand

Durch den Einsatz von RFID-Technologie können Kontaktdaten mühelos erfasst werden. Dies erleichtert den Austausch von Informationen und schafft eine digitale Brücke zwischen den Teilnehmern. Dafür eignen sich NFC-Visitenkarten, die auf die RFID-Technologie beruhen und sie für jede Anwendung nutzbar machen.

4. Video-Konferenztools: Virtuelle Meetings für globale Geschäftschancen

In einer zunehmend digitalisierten Welt sind Video-Konferenztools essenziell. Sie ermöglichen virtuelle Meetings, Präsentationen und Diskussionen, die eine entscheidende Rolle in hybriden oder vollständig virtuellen B2B-Events spielen.

5. Social-Media-Plattformen: Professionelle Netzwerke für langfristige Kontakte

Professionelle Netzwerke wie LinkedIn dienen als effektive Plattformen, um Kontakte zu pflegen und Geschäftsbeziehungen langfristig zu vertiefen. Sie fungieren als effektive Werkzeuge, um langfristige Geschäftsbeziehungen zu vertiefen. Durch die Nutzung event-spezifischer Hashtags oder Gruppen schaffen diese Plattformen Raum für einen gezielten Austausch und fördern die Vernetzung in spezifischen Fachgebieten. Auf diese Weise ermöglichen sie nicht nur die Erweiterung des beruflichen Netzwerks, sondern auch eine gezielte Interaktion, die zu nachhaltigen Partnerschaften führen kann.

6. Mentoring-Programm: Tiefere Ebenen der Zusammenarbeit schaffen

Mentoring-Programme, eine strukturierte Initiative, bei der erfahrene Kolleg:innen oder Referent:innen ihre umfassenden Kenntnisse und wertvollen Erfahrungen teilen, nehmen eine bedeutende Position im beruflichen Umfeld ein. Sie fungieren als treibende Kräfte für die Förderung von Networking-Fähigkeiten und -Möglichkeiten, indem sie den Teilnehmer:innen eine wertvolle Gelegenheit bieten, Kontakte zu knüpfen, ihr berufliches Netzwerk zu erweitern und wertvolle Beziehungen zu anderen Fachleuten zu schaffen.

In diesen Mentoring-Beziehungen geht es nicht nur um das Coaching und die Anleitung seitens der Mentoren. Mentees haben auch die wertvolle Möglichkeit, von den etablierten Netzwerken und Kontakten ihrer Mentoren zu profitieren. Die Mentoren können Mentees in relevante Netzwerke einführen und sie mit anderen Fachleuten in Verbindung setzen, wodurch sich Türen öffnen können, die sonst vielleicht verschlossen geblieben wären.

Mentoring-Programme fungieren als exzellente Plattform, um die Networking-Fähigkeiten der Mentees zu verbessern. Die Mentoren teilen ihre bewährten Ratschläge und Strategien, wie man erfolgreich Netzwerke aufbaut, Beziehungen pflegt und auf Networking-Veranstaltungen agiert, um Kontakte effektiv zu nutzen und berufliche Ziele zu erreichen.

Zusätzlich organisieren Mentoring-Programme oft spezielle Networking-Veranstaltungen. Hier haben Mentees die Gelegenheit, sich mit anderen Mentees und Mentoren auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und ihre Networking-Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden. Diese Veranstaltungen schaffen eine realitätsnahe Umgebung, in der Mentees wertvolle Einblicke gewinnen und ihre Fähigkeiten für erfolgreiches Networking schärfen können.

Warum Firmenveranstaltungen Attraktivität brauchen und welche Ziele sich daraus ergeben

Firmenveranstaltungen sollten einladend und attraktiv gestaltet werden, um eine Fülle von unternehmenskritischen Zielen zu erreichen. Eine ansprechende Gestaltung spielt eine entscheidende Rolle bei der Steigerung des Interesses und der Begeisterung der Teilnehmer:innen, was wiederum ihre Bereitschaft zur Teilnahme fördert. Durch diese sorgfältige Planung können diverse Ziele für den Erfolg eines Unternehmens realisiert werden:

Attraktive Veranstaltungen ziehen eine größere Anzahl von Teilnehmer:innen an, da sie durch interessante Inhalte, innovative Präsentationen oder beeindruckende Sprecher angezogen werden. Diese größere Präsenz schafft auch verbesserte Vernetzungsmöglichkeiten, da die anregende Atmosphäre es den Teilnehmer:innen erleichtert, miteinander in Kontakt zu treten und wertvolle Geschäftskontakte zu knüpfen. Weiterhin fördern attraktive Veranstaltungen den Austausch von Wissen und Ideen, was zu einer kontinuierlichen beruflichen Weiterentwicklung beiträgt. Zudem tragen sie dazu bei, das Image des Unternehmens zu stärken, indem sie zeigen, dass das Unternehmen innovativ, engagiert und auf dem neuesten Stand der Entwicklungen in seiner Branche ist. Darüber hinaus bieten sie die ideale Plattform, um potenzielle Kooperationspartner oder Sponsoren anzusprechen und Partnerschaften zu initiieren oder zu vertiefen, die langfristig von Nutzen sein können. Nicht zuletzt motivieren attraktive Firmenveranstaltungen die Mitarbeiter, da sie ihnen das Gefühl geben, wertgeschätzt zu werden, und ihnen die Möglichkeit bieten, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Seien Sie dabei und heben Ihre Firmenfeiern und B2B-Veranstaltungen auf die nächste Stufe. Entdecken Sie die Zukunft mit GENOLIVE und gestalten Ihre ideale Firmenveranstaltungn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Blog Icon Rakete

Sie planen eine Veranstaltung? Wir beraten Sie gern!

Blog Icon Glühbirne

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Trends der Eventbranche.

Folgen Sie uns:

Instagram
LinkedIn
Xing

Weitere Blog-Artikel & Case Studies

Gebäude Volksbank Franken

Volksbank Franken eG – digitale Vertreterversammlung in Eigenregie

Case Study Bild Logo Münchener Hypothekenbank

Digitale Vertreterversammlung der Münchener Hypothekenbank eG

BVR Mitgliederversammlung Maritim Hotel in schwarzweiß

BVR – Mitgliederversammlung als hybride Veranstaltung

BPI - Digitale Hauptversammlung 2020

BPI – digitale Hauptversammlung mit Rahmenprogramm